Auf dem Weg zu mir selbst

Verdeckt von vielen angelernten oder kopierten Verhaltensweisen und auch Denkstrukturen haben wir den Zugang zu unserem innersten Kern verloren. Wir wissen, wie Computer funktionieren, benutzen selbstverständlich unsere Smartphones, fahren Auto, etc. Aber in unserem Inneren sind wir unsicher, fühlen uns fremd, wissen nicht wie wir uns fühlen, finden keinen Ausdruck. Wer bin ich ? Bin ich mit meinem Körper verbunden, oder lebt mein Körper ohne, dass ich ihn wahrnehme, ähnlich wie eine Maschine? Ist alles im Nebel?

Wie nehme ich andere Menschen wahr, wie fühle ich mich in ihrer Gegenwart? Ängstlich, wütend, fremd? Warum reagiere ich wie ich es tue?

Das systemische Familienstellen ermöglicht durch Visualisierung , Klärung und Neuordnung einen neuen Weg zu sich zu finden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*