Das Familiengeheimnis

Viele wissen davon – das Familiengeheimnis. Sie wissen zumindest, DASS es eines gibt. Aber den tatsächlichen Inhalt? Was sich hinter diesem Geheimnis verbirgt, was das Tabu wirklich ist? Was macht so ein Tabu?

In diesem Artikel schreibt die Autorin mit der betroffenen Stefanie Brockhaus über deren Schwangerschaftsabbruch. Wie sie mit den Folgen nicht zurechtkam und zu suchen begann. Sie fragte Ihre Mutter und Großmutter – und beide sagten erstmals, dass sie es auch getan hatten.

Der in diesem Artikel zitierte emeritierte Psychiater Manfred Cierpka (Uniklinik Heidelberg) benennt transgenerationale Übertragung für Gefühle und Verhaltensweisen in Beziehungen, die sich die Betroffenen nicht erklären können.

Das systemische Familienaufstellen ist eine Methode,  die durch Visualisierung zur Klärung beitragen kann.  Verstrickungen die durch diese Geheimnisse entstehen, können dann gelöst werden. Licht wird ins Dunkel gebracht.

Quelle: Süddeutsche Zeitung vom 26. Mai 2017 „Das Familiengeheimnis“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*